Skip to main content
Medienmitteilung vom
12. November 2021
Medienmitteilung vom 12. November 2021

Abbrucharbeiten als Vorbereitung für den Baustart Stadthausgeviert

Im Rahmen des Projekts Stadthausgeviert starten nächste Woche diverse Abbrucharbeiten am Haus Eckstein. Diese Arbeiten dienen der Vorbereitung für den Start der ersten Bauetappe ab Januar 2022, welche den Bau des neuen Verwaltungsgebäudes und die Aufstockung des Hauses Eckstein umfasst.

Nachdem im Innenhof zwischen Stadthaus und Haus Eckstein in diesem Sommer archäologische Grabungen abgeschlossen werden konnten, steht Anfang 2022 der Start des Bauprojektes zur Sanierung und Erweiterung der Verwaltungsliegenschaften im Stadthausgeviert an. Von Januar 2022 bis September 2023 wird in einer ersten Bauetappe das Haus Eckstein saniert und aufgestockt sowie der Verwaltungsneubau zwischen dem Haus Eckstein und dem Stadthaus realisiert. In einer zweiten Bauetappe ab Oktober 2023 bis Oktober 2024 wird die Sanierung des Stadthauses umgesetzt.

Anfangs November 2021 ist der Umzug der Mitarbeitenden aus dem Haus Eckstein ins Provisorium an der Pfarrhofgasse 2 erfolgt. In diesen Tagen starten weitere Vorbereitungsarbeiten für die Aufstockung und Sanierung des Hauses Eckstein. Diese umfassen den Abriss des Treppenanbaus des Hauses Eckstein sowie der Nebenbauten. Für die Anwohnerinnen und Anwohner an der Stadthausgasse bedeutet dies, dass ab dem Start der Vorbereitungsarbeiten vermehrt mit Baulärm und Baustellenverkehr zu rechnen ist. Zudem kann es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen und Strassensperrungen kommen.

Ansprechperson:

Thomas Hess, Projektleiter Stadthausgeviert
Telefon: +41 52 632 53 74
Mail: hc.hs1709020605ts@ss1709020605eh.sa1709020605moht1709020605">hc.hs1709020605ts@ss1709020605eh.sa1709020605moht1709020605